Zur Startseite

AGB
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

der Get a Bon GmbH, Tuchlauben 7a, 1010 Wien.

Fassung vom Mai 2019

 

Präambel

(A) Die Get a Bon GmbH ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, eingetragen im Firmenbuch des Handelsgerichts Wien unter Firmenbuchnummer FN 488813 v, mit Sitz in Wien und der Geschäftsanschrift Goldenes Quartier, Tuchlauben 7a, 1010 Wien, Österreich ("Betreiberin" oder "Wir") und Betreiberin der Website www.getabon.com / www.getabon.at / www.getabon.de ("Website").

(B) Die Betreiberin bietet auf der Website ihren (registrierten) Nutzern ("Usern") Gutscheincodes an. Diese Gutscheincodes können bei diversen, auf der Website ersichtlichen und von der Betreiberin unabhängigen, Akzeptanzpartnern ("Akzeptanzpartnern") eingelöst werden. Die Akzeptanzpartner bieten diverse auf der Website ersichtliche Dienste an. Unter anderem werden folgende Dienste angeboten: Erlebnisse, Software und Spiele, Guthaben, Mitgliedschaften ("Dienste"). Der jeweilige Dienst ist vorab durch den User auf der Website frei wählbar. 

(C) Unter Gutscheincodes im Rahmen dieser Bestimmungen wird eine Kombination aus Nummern und / oder Buchstaben verstanden, welche eine Forderung gegenüber den jeweiligen Akzeptanzpartnern verkörpert ("Gutscheincode").

(D) Die Betreiberin vertreibt im eigenen Namen und auf eigene Rechnung Gutscheincodes, welche bei den jeweils spezifisch angeführten Akzeptanzpartnern für die zuvor ausgewählten Dienste eingelöst werden können. 

(E) Die Dienste werden nach der Einlösung der Gutscheincodes in weiterer Folge ausschließlich durch den Akzeptanzpartner erbracht. Dadurch kann die Verfügbarkeit der Dienste von uns nicht beeinflusst oder gesteuert werden. 

 

1. Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die mit Verbrauchern über den Webshop der Website ("Webshop") geschlossen werden. Sie enthalten allgemeine und gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften im Fernabsatz sowie elektronischen Geschäftsverkehr und stellen die Bedingungen auf, unter denen die Betreiberin mit Usern Verträge abschließt. 

(2) Vor Abschluss einer Bestellung wird dem User die Möglichkeit gegeben, die AGB einzusehen und diese abzuspeichern bzw. auszudrucken. Um erfolgreich eine Bestellung durchzuführen, sind vom User durch Setzen eines Häkchens in der dafür vorgesehenen Box die AGB zu akzeptieren, wodurch diese zum Vertragsinhalt werden. 

 

2. Registrierung 

(1) Um Zugang zu den Angeboten der Betreiberin zu erhalten, ist eine Registrierung auf der Website notwendig. 

(2) Um Gutscheincodes von der Betreiberin zu erwerben, ist es erforderlich, einen User-Account mit der Auswahl "Mein Konto" unter Angabe des Benutzernamens, einer E-Mail-Adresse sowie eines Passwortes zu erstellen. 

(3) Nach Eingabe der Daten übermittelt die Betreiberin an den User per E-Mail einen Bestätigungslink, durch dessen Aktivierung die Registrierung erfolgreich abgeschlossen wird. Dieser Bestätigungsmail liegt auch eine aktuelle Fassung der AGB in Form einer PDF Datei bei. 

(4) User sind angehalten, ihre auf der Website abrufbaren Daten zu korrigieren, Mitteilungen abzurufen und gegebenenfalls unrichtige Daten selbst zu ändern. 

(5) Eine Haftung der Betreiberin für nicht zugesendete Gutscheincodes ist ausgeschlossen, wenn der User eine falsche E-Mail-Adresse angegeben hat. 

(6) Eine erfolgreiche Bestellung von Gutscheincodes ist nur möglich, wenn der User die AGB angenommen und das 18. Lebensjahr vollendet hat und voll geschäftsfähig ist.

 

3. Angebot und Preis

(1) Auf der Website werden Gutscheincodes für verschiedene Dienste angeboten. Nach dem Erwerb eines Gutscheincodes kann dieser bei dem jeweiligen Akzeptanzpartner gegen einen Dienst des Akzeptanzpartners eingelöst werden. Der Dienst wird ausschließlich durch einen Akzeptanzpartner erbracht. 

(2) Für den Vertragsabschluss maßgeblich ist der Preis, der auf der Website für den entsprechenden Gutscheincode angegeben ist. Alle angegebenen Preise sind Endpreise und umfassen die gesetzliche Mehrwertsteuer. 

 

4. Abschluss einer Bestellung und Lieferung

(1) Der Abschluss einer Bestellung erfolgt dadurch, dass der User zunächst die Website besucht und den gewünschten Gutscheincode in den "Warenkorb" legt. Durch Anklicken der Schaltfläche "Zahlungspflichtig bestellen", auf der das Entgelt für den Gutscheincode ausgeschildert ist, legt der User ein verbindliches Angebot an die Betreiberin. Bei einem solchen Angebot handelt es sich um eine Willenserklärung des Users an die Betreiberin. 

(2) Die Bestellung eines Gutscheincodes kommt mit ausdrücklicher Annahmeerklärung durch die Betreiberin zustande. Diese Annahme des Angebots zum Abschluss einer Bestellung durch die Betreiberin erfolgt durch eine Bestätigungsmail an die E-Mail-Adresse des Users oder durch eine Mitteilung im User-Account. In der Bestätigungsmitteilung sind Informationen über den ausgewählten Gutscheincode, die Angabe des auf der Website ausgewiesenen Entgelts sowie bestimmte gesetzlich vorgeschriebene Informationen, insbesondere Informationen zum Rücktrittsrecht des Users, enthalten. Erst nach Zahlungseingang des Entgelts am Konto der Betreiberin wird der Gutscheincode via E-Mail an den User übermittelt. 

(3) Der Gutscheincode wird somit ausschließlich per E-Mail, nach Abschluss der Bestellung und unverzüglich nach Eingang der Entgeltzahlung am Konto der Betreiberin, an die vom User angegebene E-Mail-Adresse versendet und zeitgleich im User-Account abrufbar. Die Dauer bis das Entgelt auf dem Konto der Betreiberin einlangt und nachgelagert der Gutscheincode versendet wird, hängt im Wesentlichen von der vom User ausgewählten Zahlungsart bzw. den zwischengeschalteten Transaktionen über Finanzdienstleister ab.

(4) Die Betreiberin ist berechtigt vom Vertrag mit dem User zurückzutreten, wenn ein Akzeptanzpartner die Zusammenarbeit mit der Betreiberin beendet. In diesem Fall wird dem User das bereits bezahlte Entgelt von der Betreiberin rückerstattet. 

(5) Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. 

 

5. Zahlung

(1) Folgende frei wählbare Zahlungsarten stehen dem User zur Verfügung:

a. Visa mit 3D-Securecode

b. MasterCard mit 3D-Securecode

c. Maestro mit Securecode

d. Sofort Überweisung

e. eps-Überweisung

f. Giropay

g. Paypal

h. Vorkasse

(2) Das für den Zahlungseingang und die Zustellung des Gutscheincodes maßgebliche Konto der Betreiberin lautet auf den Namen 

Get a Bon GmbH

IBAN: AT74 3225 0000 0054 4387

BIC: RLNWATWWGTD 

(3) Das Entgelt ist sofort mit Annahme des Angebotes durch die Betreiberin und Erhalt des Bestätigungsmails fällig. 

(4) Die Belastung der Kreditkarte erfolgt umgehend nach Absendung der Kundenbestellung über den Online-Shop der Betreiberin. Die Betreiberin bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte via Wirecard zuständig für allgemeine Kundenanfragen z. B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserklärungen und -zusendungen oder Gutschriften. Auf die Informationen der Wirecard Bank AG gemäß Artikel 13 DSGVO im Rahmen der Abwicklung von Kreditkarten-Zahlungen unter https://www.wirecardbank.de/DSGVO wird hingewiesen.

(5) Eine Zahlung gilt als eingegangen, sobald der Gegenwert einem der Konten der Betreiberin gutgeschrieben wurde. Im Falle des Zahlungsverzuges hat die Betreiberin Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 10 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz. Die übrigen gesetzlichen Rechte des Verkäufers im Falle eines Zahlungsverzuges des Kunden bleiben hiervon unberührt. Sofern Forderungen überfällig sind, werden eingehende Zahlungen zunächst auf eventuelle Kosten und Zinsen, sodann auf die älteste Forderung angerechnet.

(6) Sollten nicht vorhersehbare Kostenerhöhungen eintreten (z.B. Währungsschwankungen, unerwartete Preiserhöhungen der Lieferanten etc.) ist die Betreiberin berechtigt, die Preiserhöhung an den Kunden weiterzugeben. Dies gilt jedoch nur, wenn die Lieferung vereinbarungsgemäß später als vier Monate nach dem Vertragsschluss erfolgen soll.

 

6. Gültigkeitsdauer, Verlängerung und Verlust

(1) Die Gültigkeit des Gutscheincodes beträgt generell 3 Jahre ab Zustellung. Die Gültigkeitsdauer einzelner Gutscheincodes kann von dieser Dauer abweichen und / oder anderslautend vereinbart werden.

(2) Ausnahmen von der generellen Gültigkeitsdauer sind für jene Gutscheincodes vorgesehen, auf denen eine eingeschränkte Gültigkeitsdauer vermerkt ist. 

(3) Die Gültigkeit der erworbenen Gutscheincodes kann jederzeit beliebig oft um jeweils weitere 12 Monate verlängert werden. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 10 % des bezahlten Entgeltes des betreffenden Gutscheincodes fällig. Eine Verlängerung ist nur solange möglich solange der jeweilige Akzeptanzpartner seine Dienste anbietet. 

(4) Die Betreiberin wird den User über die Verlängerungsmöglichkeit des Gutscheincodes und das dafür anfallende Entgelt informieren.

(5) Bei Verlust des Gutscheincodes ist die Betreiberin vom User zu verständigen, damit der Gutscheincode gesperrt werden kann.

(6) Jeder Gutscheincode kann nur einmal bei einem Akzeptanzpartner eingelöst werden. 

(7) Der Wert des Gutscheincodes kann nicht bar abgelöst werden.

 

7. Rücktrittsrecht 

(1) Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) haben ein vierzehntägiges Rücktrittsrecht. 

(2) Das Rücktrittsrecht ist ausgeschlossen, wenn der Gutscheincode eingelöst wurde. Nach Einlösung des Gutscheincodes sind die Bedingungen des jeweiligen Akzeptanzpartners anwendbar und maßgeblich.

Rücktrittsrecht: 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 

Die Rücktrittsfrist beginnt mit dem Tag des Vertragsabschlusses (Erhalt einer Bestellbestätigung). 

Um Ihr Rücktrittsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Get a Bon GmbH, Goldenes Quartier, Tuchlauben 7a, 1010 Wien, Österreich, office@getabon.com, Telefon: +43/660/9341387) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, von diesem Vertrag zurückzutreten, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung vor Ablauf der Rücktrittsfrist absenden.

Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (wie Guthaben/Gutscheine, die Ihnen digital bereitgestellt werden) auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie

1. ausdrücklich zugestimmt haben, dass Sie sofort Zugang zu den Digitalen Inhalten haben wollen und wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen

2. Ihre Kenntnis davon bestätigen Sie damit, dass sie durch Ihre Zustimmung beim Kauf auf Ihr Widerrufsrecht verzichten und wir mit der Ausführung des Vertrags beginnen sollen.

Folgen des Rücktritts

Wenn Sie von diesem Vertrag zurücktreten, hat die Betreiberin alle Zahlungen, die sie von Ihnen erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Rücktritt eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Die Betreiberin darf die Rückzahlung verweigern, bis sie sich davon überzeugt hat, dass der Gutscheincode noch nicht bei einem Akzeptanzpartner eingelöst wurde oder bis Sie diesen Nachweis erbracht haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Da Ihnen der Gutscheincode via E-Mail zugesandt wurde, wird ein noch gültiger Gutscheincode von der Betreiberin, für den Fall, dass Sie ihr Rücktrittsrecht ausgeübt haben, umgehend deaktiviert. Durch die Deaktivierung verliert der Gutscheincode seine Gültigkeit und ist keiner weiteren Verwendung mehr dienlich. Es ist keine Rücksendung des Gutscheincodes per E-Mail Ihrerseits erforderlich.

 

8. Gewährleistungsausschluss und Haftung

(1) Für den Verkauf von Gutscheincodes haftet die Betreiberin nach den allgemeinen Regeln des Gewährleistungsrechts. 

(2) Eine Haftung für Schäden, die von Dritten verursacht wurden, ist ausgeschlossen. 

(3) Eine Haftung für Schäden, die durch eine Zahlungsunfähigkeit oder Leistungsunfähigkeit eines Akzeptanzpartners verursacht wurden, ist ausgeschlossen. 

 

9. Datenschutz

(1) Ihre personenbezogenen Daten werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung verarbeitet. 

(2) Detaillierte Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Userdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, abrufbar unter Datenschutzerklärung

 

10. Charakteristik der Dienste

(1) Die grafischen Darstellungen, die im Zusammenhang mit den angebotenen Diensten auf der Website angezeigt werden, sind nicht originalgetreu und können von den tatsächlich angebotenen Leistungen abweichen (Symbolfotos). 

(2) Auch die Hinweise und Beschreibungen zu den Diensten, die mittels eines Gutscheincodes erworben werden, können von den tatsächlichen Leistungen abweichen. 

 

11. Änderungen

(1) Die Betreiberin behält sich das Recht vor, Bestimmungen dieser AGB zu ändern ("AGB-Änderung"). AGB-Änderungen werden dem User bei einem aufrechten Vertragsverhältnis unverzüglich unter Hinweis auf die betroffenen Bestimmungen via E-Mail mitgeteilt

(2) Bei einer allfälligen AGB-Änderung gemäß Absatz (1) wird dem User eine Widerspruchsfrist von vierzehn (14) Tagen eingeräumt. Wenn dieser Vertragsänderung nach Zusendung der AGB-Änderung nicht innerhalb von vierzehn (14) Tagen widersprochen wird, hat der User der AGB Änderung konkludent zugestimmt. Eine Gegenüberstellung der betroffenen Bedingungen in den AGB sowie eine vollständige Fassung der neuen AGB werden zu deren Inkrafttreten von der Betreiberin auf der Website veröffentlicht und auch dem User per E-Mail übermittelt. 

 

12. Sonstiges

(1) Neben den in dieser Vereinbarung getroffenen Abreden bestehen zwischen den Parteien keine Abreden. 

(2) Erklärungen und / oder Ergänzungen dieser Vereinbarungen sind an die Get a Bon GmbH, Tuchlauben 7a, 1010 Wien oder per E-Mail an office@getabon.com zu richten. 

(3) Für den Fall, dass der User kein Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ist, gilt: Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ungültig, anfechtbar oder nicht durchsetzbar sein, so bleibt davon die Gültigkeit der Vereinbarung unberührt, sofern dies der Absicht der Vertragsparteien entspricht, wie sie aus den Bestimmungen dieser Vereinbarung in ihrem Zusammenhang hervorgeht. Eine solche Bestimmung ist dann durch eine wirksame und durchsetzbare Bestimmung zu ersetzen, welche einen solchen rechtlichen und vor allem wirtschaftlichen Inhalt wie die ungültige hat oder ihr am nächsten kommt. 

(4) Auf diese Vereinbarung ist österreichisches Recht anzuwenden. Gerichtsstand und Erfüllungsort sind Wien. Sofern der User Verbraucher im Sinne des KSchG ist, ist der Gerichtsstand der Wohnsitz des Verbrauchers. Ist der User ein Verbraucher mit Wohnsitz im Ausland, so richten sich sowohl Gerichtsstand als auch anwendbares Recht nach jenem Land, in dem der Verbraucher seinen Wohnsitz hat.

(5) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind Wir nicht verpflichtet und nicht bereit. 

(6) Rabatt Gutscheine:

Der Rabatt Gutschein kann bis zum angegebenen Datum unter www.getabon.com eingelöst werden.
Der Rabatt Gutschein gilt nur für Produkte aus der Sortimentsklasse (Änderungen durch Get a Bon innerhalb der Gültigkeit vorbehalten).
Der Rabatt Gutschein kann nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden.
Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.
Pro Bestellung ist nur ein Rabatt Gutschein einlösbar und die Rabatt Gutscheine sind nicht kombinierbar.
Der Rabatt Gutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Rabatt Gutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.

Zuletzt angesehen