Blog

Monetarisierung auf Twitch
Monetarisierung auf Twitch

Monetarisierung auf Twitch

Die allermeisten Streamer, die regelmäßig ihren Content auf Twitch hochladen, möchten diesen irgendwann auch monetarisieren. Um Geld zu verdienen bietet der Livestreaming-Dienst unterschiedliche Möglichkeiten an, die wir euch diesmal näher vorstellen möchten.

 

1. Werbung

 Grundsätzlich kann jeder Streamer zum Twitch Partner werden, um so Geld zu verdienen. Dafür ist erforderlich, dass mindestens 100 Zuschauer eure Streams sehen und ihr regelmäßig an mindestens drei Tagen pro Woche streamt. Wenn diese Voraussetzungen stimmen und Twitch euch als lukrativen Partner erachtet, wird auf eurem Kanal Werbung geschalten. Diese wird dann während des Streams auf dem Kanal angezeigt. Pro Stunde können ungefähr vier Werbeblöcke geschalten werden und die Abrechnung erfolgt pro tausend Zuschauer.

 

2. Subs und Abos

 Wer bereits Twitch Partner ist, kann seinen Stream auch als kostenpflichtiges Abo, auch Subs genannt, vermarkten. Von der Gebühr behält Twitch genau die Hälfte ein. Um die Subscription schmackhaft zu machen, könnt ihr euren Fans verschiedene Vorteile anbieten: Etwa bestimmte Rechte im Chat oder exklusive Community-Events. Außerdem können für Abonnenten zusätzliche Goodies eingerichtet werden, die sich nur mit einem höheren Sub-Level oder einer bestimmten Abo-Dauer freischalten lassen.

 

3. Spenden

 Auch mit Spenden von Zuschauern lässt sich Geld verdienen. Meistens spendet die Community ihren Lieblings-Streamern kleine Geldsummen, um diese zu unterstützen oder wenn sie einen Mehrwert darin sieht. Twitch bietet auch Spenden in Form von Bits an. Ein Bit bringt dabei einen Cent. Spenden über Bits können allerdings nur genutzt werden, wenn man bereits den Twitch Affiliate Status erreicht hat. 

            

4. Affiliate Marketing

 Diese Methode ist zwar nicht neu, aber rentabel allemal: Man bewirbt beispielsweise das benutzte Gaming-Equipment und verweist über einen Referral-Link zum Produkt. Am besten bietet sich dafür das Affiliate-Programm von Amazon an: Jeder Verkauf, der über euren Reflink getätigt wird, bringt fünf bis zehn Prozent Gewinn. 

 

5. Merchandise und Sponsoring

Letztendlich lässt sich auch mit Merchandise-Produkten wie T-Shirts, Caps, Taschen etc., die mit eurem Logo verziert sind, ein nettes Sümmchen verdienen. Dasselbe gilt fürs Sponsoring – vorausgesetzt, man findet den passenden Sponsor oder wird von ihm gefunden. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist, dessen Produkte glaubwürdig im Stream zu bewerben. Der Vorteil: Ihr seid nicht von den tatsächlichen Verkäufen abhängig, sondern bekommt direkt das Werbegeld.

 

Mit der Twitch-Geschenkkarte könnt ihr auch Abos kaufen und eure liebsten Streamer damit unterstützen. Bei GETABON sind die Geschenkkarten mit einem Guthaben von 1525 oder 50 Euro erhältlich.

Passende Artikel